Die Ausrüstung für das Bürogolf München sind Golfschläger, weiche
Golfbälle und 9 bzw. 18 spezielle Löcher.

Die Regeln sind einfach. So darf der Ball nur den Schläger, den Boden und das Loch berühren.
Der Ball wird mit viel Gefühl um die Hindernisse, wie Bürostühle, Papierkörbe, Tische, Schränke herum, in Fluren und Treppen, gespielt.

Berührt der weiche Ball einen Gegenstand, eine Absperrung oder die Wand, so muss der Spieler/die Spielerin einen Strafschlag tätigen.

Es gewinnt der Teilnehmer, der die geringste Anzahl von Schlägen benötigt hat.

Das Regelwerk ist auf der Spielerkarte (Scorecard Bayern) abgedruckt.

Die Scorecards können auf Wunsch für jede Veranstaltung individuell angepasst werden und geben der Veranstaltung eine sehr persönliche Note. Die Standartkarte ist kostenfrei.



Vor Beginn der Spielrunde haben die Teilnehmer die Möglichkeit,
sich mit Probeschlägen auf das Spiel vorzubereiten.

Hierfür werden in der Regel extra Golflöcher platziert.
Der Turnierleiter zeigt dann, wie man den Schläger hält
und wie man den Ball spielt.